Opalika

Seite drucken

OPALIKA® (Milchüberfangglas) - Auslaufartikel

Als Alternative zu OPALIKA® empfehlen wir Smartwhite.

Die richtige Beleuchtung trägt entscheidend dazu bei, dass wir uns in Räumen wohl fühlen.

Durch den Einsatz von OPALIKA® erreichen Sie eine dem Himmelslicht ähnliche, diffuse und schattenarme Beleuchtung.

Im Gegensatz zu punktuellen Strahlern – wie sie in herkömmlichen Rasterdecken verwendet werden – streut OPALIKA® das Licht gleichmäßig und schafft dadurch eine angenehme Atmosphäre. Daher findet OPALIKA® Einsatz in Lichtdecken, dekorativen Leuchten oder hinterleuchteten Trennwänden.


Wallraf Richartz Museum
Wallraf Richartz Museum

Opalika Lichtdecke
Opalika Lichtdecke

AUDI Showroom Peking
AUDI Showroom Peking

Produktinformationen

Nenndicke in mm Toleranz in mm Abmessungen* in mm x mm
2,40
± 0,30
1400 x 1600
3,00
± 0,30 1400 x 1600
2000 x 1600
2200 x 1600
3,85
± 0,35 1400 x 1600
2000 x 1600
2400 x 1600
4,65
± 0,35 1400 x 1600
2000 x 1600
2400 x 1600
5,50
± 0,50 1400 x 1600
2000 x 1600
2400 x 1600
8,00
± 0,50 2100 x 1500
2100 x 1000

* Produktionsbedingt kann die angegebene Tafellänge um +/- 25 mm, die Tafelbreite um +100 mm/-200 mm abweichen.

Weitere Vorteile

  • geringe Abhängehöhe
    Die für eine gleichmäßig ausgeleuchtete Lichtdecke benötigte Abhängehöhe bei OPALIKA® ist sehr gering.
  • farbneutral
    Basis für OPALIKA® ist ein farbloses optisches Spezialglas, die Milchglasschicht ist praktisch weiß. So wird die Lichtfarbe des Leuchtmittels nicht verfälscht.
  • kratzfest
    OPALIKA® verfügt über eine hohe Kratzfestigkeit und ist unempfindlich gegen Oberflächenverletzungen.
  • formstabil
    OPALIKA® bleibt immer formstabil, unabhängig von den verwendeten Lampentypen.
  • nicht brennbar
    OPALIKA® ist brandschutztechnisch unbedenklich. Gemäß DIN 4102 gehört OPALIKA® zu den nicht brennbaren Baustoffen der Baustoffklasse A1.
  • thermisch vorspann- und verformbar
    OPALIKA® lässt sich thermisch vorspannen und thermisch verformen. Dabei muss das unterschiedliche Viskositätsverhalten von Milchglasschicht und Grundglas berücksichtigt werden. Als Folge einer thermischen Behandlung kann sich der Transmissionsgrad verringern bei gleichzeitiger Annäherung an eine ideale Lichtstreuung.

OPALIKA 5,0-6,0mm 240x150cm**

OPALIKA 5,0-6,0mm 240x150cm** Milchüberfang 240x150= 3.60qm MK=139,44 / 1K=113,30 (30qm)

 

Top

« Narima
Rivuletta »
  • Lamberts GlasGlas von Lamberts
  • Schott GlasGlas von Schott
  • Madras GlasGlas von Madras
  • Rohde FusingöfenFusingöfen von Rohde
  • Bullseye GlasGlas von Bullseye
  • Effetre Moretti GlasGlas von Effetre Moretti
  • 3M SchleifwerkzeugeSchleifwerkzeuge von 3M
  • Spectrum GlasGlas von Spectrum
  • Uroboros GlasGlas von Uroboros
  • Wissmach GlasGlas von Wissmach
  • Stillemans BleiprofileBleiprofile von Stillemans
  • Thompson GlasGlas von Thompson
  • Mitglied im Flachglas MarkenKreisMitglied im Flachglas MarkenKreis
© 1995-2017 GLS